Header Verein

Monat: Januar 2019

Tischtennis: Ergebnisse vom 11.1.-13.1.2019

  • 2. Bezirksliga: Görsbach 1 vs. Ellrich 1 – 8:4
  • 1. Kreisliga: Görsbach 2 vs. Wipperdorf 2 – 8:4

 

2. Bezirksliga: Görsbach 1 vs. Ellrich 1 – 8:4

Die Erste hatte im ersten Spiel mit Ellrich den Tabellenvierten zu Gast. Die Gäste, diesmal Bestbesetzung angetreten, wollten sich für die klare Niederlage in der Hinrunde revanchieren. Leider zeigte sich, dass Theresa Kirchner gesundheitlich stark angeschlagen anreiste und nicht ihre gewohnte Leistung zeigen konnte. Dies war mit ein entscheidender Grund für den am Ende sicheren Sieg. Trotzdem mussten die Blau-Gelben erst einmal stark kämpfen, ehe der Widerstand der Gäste gebrochen war. Nach den Doppel stand es 1:1. Hier waren Händly/Jähne klar mit 3:0 gegen Kirchner/Drick erfolgreich und Junker/Freiberg hatten beim 1:3 gegen Heyer/Rasch nur in den ersten zwei Sätzen mithalten können. Die erste Einzelrunde ging 3:1 aus. Mathias mit klarem 3:0 über Drick, Heinz nach 2:0 gegen Heyer noch 2:3 und im unteren Paarkreuz zwei knappe Siege mit 3:2 von Michael gegen Rasch und Gerold gegen Theresa Kirchner. Der Zwischenstand war somit leicht vorentscheidend 4:2. Mathias legte im Spiel beider Einser gegen Heiyer ein 3:0 nach. Die Gäste kämpften aber weiter und holten durch Drick gegen Heinz den dritten Punkt (1:3). Das diesmal starke untere Paarkreuz holte anschließend durch zwei klare Siege einen 7:3 Vorsprung heraus. Michael hatte gegen Kirchner ebenso wie Gerold gegen Rasch jeweils mit 3:0 keine Mühe. Nun konnte Ellrich durch Heyer beim 3:0 gegen Michael das Ergebnis freundlicher gestalten, aber Mathias band mit 3:0 gegen Theresa den Sack zu. Mit diesem Erfolg verschaffte sich die Mannschaft mit nun 9:11 Punkten etwas Luft zum Abstiegsplatz und kann beruhigter die nächsten Aufgaben angehen.

Punkte: Händly 3,5; Junker 0; Jähne 2,5; Freiberg 2,0

1. Kreisliga: Görsbach 2 vs. Wipperdorf 2 – 8:4

Die Zweite wollte sich unbedingt gegen die hohe Hinspielniederlage revanchieren und schien die Gäste zunächst zu überrollen. Nach zwei klaren 3:0 in den Doppeln ging die erste Einzelrunde komplett an die Blau-Gelben zum Zwischenstand von 6:0. Bemerkenswert dabei war der klare 3:0 Sieg von Steve Bräuer gegen Lothar Kohl. Aber auch das 3:0 von Bernd Junge gegen Oliver Kallmeyer war eine Überraschung. Matthias Junker tat sich gegen Schröter schwer und siegte erst im 5.Satz mit 14:12. Dirk Kühn hatte Jan Block mit 3:1 im Griff. Trotz des hohen Rückstandes ließen sich die Gäste nicht hängen und konterten in der 2.Einzelrunde. Hier gab es nur einen Erfolg für Görsbach durch ein 3:0 von Dirk gegen Kallmeyer. Matthias gegen Kohl, Steve gegen Schröter und Bernd gegen Block mussten sich mehr oder weniger deutlich geschlagen geben. Danach verkürzten die Gäste weiter zum 7:4 durch Kohl, der gegen Dirk auch klar gewann. Zum Glück behielt dann Matthias gegen Kallmeyer beim 3:1 die Nerven und holte den Siegpunkt. Mit diesem Sieg kletterte die Zweite hinter die beiden Spitzenmannschaften auf den 3. Platz der Tabelle.

Punkte: Junker 2,5; Bräuer 1,5; Kühn 2,5; Junge 1,5

Tischtennis: Bezirkspokal 2019 – Vorrunde

  • Bezirkspokal 2019 – Vorrunde: Görsbach 1 vs. Elektro Sondershausen – 4:2

 

Bezirkspokal 2019 – Vorrunde: Görsbach 1 vs. Elektro Sondershausen – 4:2

Am Sonntag wurde eine Vorrundengruppe des Bezirkspokals in Görsbach gespielt. Hier waren neben dem Gastgeber die Mannschaften Elektro Sondershausen 1 und Leubingen 3 eingeladen. Da die Mannschaft aus Leubingen nicht antrat, kam es nur zu einem Spiel.

Die erste Einzelrunde endete 2:1. Es gewannen Mathias Händly und Michael Jähne jeweils 3:1 gegen Ralf John bzw. Uli Steige. Heinz Junker musste sich Olaf John knapp mit 2:3 geschlagen geben. Das anschließende Doppel ging dann ebenfalls im Entscheidungssatz verloren. Hier bestimmten die Görsbacher zwar bis auf den 5. Satz das Geschehen, ließen sich aber die ersten zwei Sätze nach hohen Führungen noch klauen. Im letzten Satz zeigten sich die Sondershäuser routinierter und schaukelten das Ding heim. Damit lag noch einmal die ganze Spannung auf der zweiten Einzelrunde. Im Spiel beider Spitzenspieler hatte Mathias gegen Olaf John in den ersten zwei Sätzen wenig Probleme und holte diese sicher. Im 3. Satz ging dann nichts und er verlor deutlich. Nun war Olaf wieder im Aufwind und der 4. Satz zeigte sich ausgeglichen bis in die Verlängerung. Hier hatte jeder Akteur die Möglichkeit diesen für sich zu entscheiden, aber das glücklicher Ende hatte der Görsbacher. Zeit und fast deckungsgleich verlief am Nebentisch das Spiel von Heinz gegen Uli Steige. Nach zwei ganz klaren Sätzen für Heinz ging der Dritte knapp an Uli und es wurde wieder spannend. Auch der 4. Satz wurde dann in der Verlängerung für Görsbach entschieden, so dass das Endergebnis mit 4:2 feststand. Die 1:3 Niederlage von Michael gegen Ralf John ging nicht mehr in die Wertung ein. Damit hat die Erste die Zwischenrunde im Bezirkspokal erreicht. Termin und Spielort hierfür steht noch nicht fest.

Die 1. Mannschaft spielte zum ersten mal in der neuen Spielkleidung, welche vom Mannschaftsmitglied Gerold Freiberg gesponsert wurde.

Fussball: Grandiose Titelverteidigung beim SKF-Cup

Mit einer bärenstarken Leistung konnten die Jungs der SG Blau-Gelb Görsbach am Samstag in Heringen ihren Vorjahrestriumph wiederholen, und gingen erneut als SKF-Cup-Sieger vom Parkett. Dabei waren die Kopfschmerzen vom Vortag, aufgrund der personellen Sorgen, schnell verflogen. Nach zwei Siegen zum Auftakt gegen Herrmannsacker(2:1) und Urbach(2:0), folgte im 3. Spiel eine echte Nervenprobe. Im Spiel gegen die SG Sundhausen/Uthleben lagen die Blau-Gelben bereits 0:2 hinten, aber ein Doppelschlag von Torjäger Felix Hampel sorgte für den späten Ausgleich und wahrte die Chance auf’s Halbfinale. Aber auch die Kicker dieses Gruppengegners hatten noch alle Chancen auf das Halbfinale. Entscheiden musste das jeweils letzte Gruppenspiel. Die Sundhausen/Uthleber setzten sich klar mit 3:0 gegen Urbach durch und Görsbach hatte im letzten Gruppenspiel den, bis dahin klaren Gruppenfavoriten, aus Leimbach zu bespielen. Begünstigt durch einen Torwartfehler, gelang Görsbach die erste Führung und im Anschluss zeigten sich die Aue-Kicker taktisch clever und hochmotiviert. In einem offenen Hin- und Her setzte sich der Titelverteidiger nach 10 Spielminuten letztendlich mit 4:3 durch und beendete diese starke Gruppe als Gruppensieger. Im Halbfinale setzten sich die Blau-Gelben durchaus verdient mit 2:0 gegen die tolle Vertretung aus Neustadt durch und im Finale kam es zum großen Aue Derby gegen Auleben. Die Görsbacher konnten zweimal in Führung gehen, aber Paul Mietz auf Seiten der Auleber, glich jeweils stark aus. Im fälligen 9- Meter Schießen wurde Patrick Blume dann zum Matchwinner. Auleben verschießt den Ersten, Tom Sondermann verwandelt souverän. Patrick, im Tor, hält und verwandelt anschließend als Schütze selbst. Die dicke Überraschung war perfekt und die Jungs um das Trainerteam Yves Rabis/ Jens Kieling nahmen anschließend den Pokal erneut in Empfang. Zudem verdiente sich Felix Hampel erneut den Pokal des besten Spielers. Für die Görsbacher erneut ein toller Start ins neue Kalenderjahr und für unsere eifrigen Neuzugänge Atug und Tacin ein Traumeinstand nach Maß.